Navigation

Workshop „Human Rights Education“

Am 20.07.2019 fand der erste Workshop „Human Rights Eduction“ in Kooperation mit dem Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg statt. Unter der Leitung von Frau Violet Kim setzten sich die Studierenden mit dem Konzept der Menschenrechtsbildung auseinander und erhielten einen Einblick in die Geschichte der Menschenrechte, sowie deren pädagogische Bedeutung in der Beschulung oder dem Mentoring von Neuzugewanderten und Geflüchteten.

„Ich persönlich halte es für besonders wichtig, dass wir als zukünftige Lehrkräfte und Pädagogen/-innen unsere Rechte kennen und das Konzept der Menschenrechtsbildung verstehen. In meinem Workshop versuche ich, genau das zu erreichen: Studierende mit den Kenntnissen und Werkzeugen auszustatten die sie benötigen, um Vorbilder der Menschenrechtsbildung zu sein.“

Mit diesen Worten beschreibt Frau Kim die Zielsetzung des Workshops. Nicht der reine Erwerb von Fachwissen über Menschenrechte steht im Vordergrund, sondern eine reflektierte Auseinandersetzung mit der Bedeutung dieser Rechte im pädagogischen Kontext. Unterstützt wurde die inhaltliche Komponente des Workshops durch zahlreiche spannende Beispiele aus der bisherigen Arbeit von Frau Kim mit nordkoreanischen Geflüchteten und den daraus entstehenden Gesprächen mit den teilnehmenden Mentorinnen und Mentoren. So lernten die Studierenden unter anderem die verschiedenen Modelle der Menschenrechtsbildung kennen, diskutierten die Bedeutung von abstrakten Begriffen wie „Universalität“ und „Unteilbarkeit“ und reflektierten das Verständnis einer Menschenrechtsbildung, welche über die Vermittlung von Fachwissen hinausgeht.

Die Workshop-Teilnehmer wurden durch zahlreiche interaktive Übungen und Diskussionsrunden zur aktiven Teilnahme angeregt und hatten Gelegenheit, nicht nur ihre eigenen Rechte kennen zu lernen, sondern auch deren Bedeutung für die Arbeit mit ihren Mentees zu verstehen. Gerade im Unterricht von Neuzugewanderten und Geflüchteten kann die Menschenrechtsbildung im Kontext des „Empowerments“ und der Förderung von Selbstkompetenzen zum Einsatz kommen.

 

Kontakt Frau Violet Kim: kim@ibw.uni-heidelberg.de .